Montag, Oktober 31, 2005

Hör mal Rudi, hör mal

Besten Dank Rudi für jede Platte die du mir, obwohl ich immer etwas ganz anderes wollte, angedreht hast und damit du neben mir auch so manch anderen den rechten Weg gezeigt hast.

Der Ehre gebührt Mr. Gecko für diesen ausgezeichneten Link

Da war ich doch noch schnell bei Herrn Mayer...

und musste mir eine Kiste dieser wirklich sehr angenehmen aged Zigarren mitnehmen.

Rocky Patel 12 Years Vintage Series:
Die Vintage 1990 im Robusto Format ist besonder kühl zu Rauchen und hat eine dezente Note nach Zedernholz und Espresso. Das 12 Jahre alte Broadleaf Deckblatt aus Honduras gibt der Zigarre eine besonders feine Würze.

Dem kann ich nichts mehr hinzufügen. Geil!

Sonntag, Oktober 30, 2005

Sidecar & Stoftier

Boa Ey !!!

Zur huldigung des heutigen Kabel1 Top Films habe ich heute mal das Feature "Launch Control" ausprobiert...

a) ESP ausschaltet
b) DSG Wählhebel auf S stellt
c) Fuss auf die Bremse und
d) gleichzeitig Gas geben?

Der Motor dreht knapp 3000 R/pm hoch. Bremse los lassen und der Wagen beschleunigt optimal in unter 7 sec auf 100... Hört sich prollig an, ist es auch und macht verdammt viel Fun, vorallem da anschließend automatisch mit Zwischengas geschalten wird

Zur Zeit

Ist die Zeit um eine Stunde zurückzustellen. Und jeder Bundesbürger ist dazu GESETZLICH verpflichtet!!!

Das Skalenmaß ist die Basiseinheit Sekunde nach § 3 Abs. 4 des Gesetzes über Einheiten im Meßwesen vom 2. Juli 1969 (BGBl. I S. 709), zuletzt geändert durch Artikel 287 Nr. 48 des Gesetzes vom 2. März 1974 (BGBl. I S. 469), in Meereshöhe.« Tröstlich ist vielleicht, daß die Winterzeit als solche eigentlich gar nicht gibt: es handelt sich um die gute alte Normalzeit; eine Zeit also aus der Zeit, als die Zeit noch ohne ZeitG, aber ernstlich vor sich hin verrann.

Und wer nicht weiss wies geht, geht zu www.zeitumstellung.de

Samstag, Oktober 29, 2005

Ihr seid jetzt meine Freunde!!!


...aber passt auf eure Ohre auf!
Herzlichst, Dr. h.c. CHOPPER Chekov.

Müsst ihr unbedingt downloaden:

Eine Version jagt die nächste beim Multimediaplayer Winamp. Nur eine Woche nach der 5.11 gibt es jetzt die 5.111. Diesmal handelt es sich um ein reines Bugfix-Release ohne neue Features.

Endlich weiss ich warum bei meiner Kiste viele Sachen nicht mehr gehen. Logisch.. ich habe seite 5 Jahren vergessen bei WinAmp am Ball zu bleiben. Aber jetzt wird alles gut!

Freitag, Oktober 28, 2005

Donnerstag, Oktober 27, 2005

Happy Hitlers


Sachen gibt's ... ---> Hier stehts *klick*

Mittwoch, Oktober 26, 2005

Back to the Roots

Ich weiß ja auch nicht, irgendwie hat es mich die letzten Wochen geritten mich mit dem Thema Leica auseinander zu setzen. Interessant zu wissen, z.Bsp. das die Leica M Serie seit gut 50 Jahren nach wie vor seine Daseinsberechtigung hat und unglaublich scharfe und plastische Bilder liefert, da hält keine Japaner Spiegelreflex mit... Naja aber ich wollte eigentlich nicht wieder auf analog wechseln, wobei ich aufgrund der überzeugenden Bilder tatsächlich ernsthaft darüber nachdachte. Leica baut zwar auch eine digitale "M", die Digilux 2 kostet jedoch unglaublich 1.800€ für 5 Mpixel ein wenig viel, oder? Aber der Dealer sagte mir, dass die Elektronik von Panasonic geliefert wird und die ein baugleiches Model namens LC-1 mit Leica Objektiv haben, dass dann rund 400€ billiger sei.

Wie es der Zufall will, finde ich eine bei eBay zu einem immer noch unanständigen
Direktkaufpreis in München. Typ angemailt, dass ich das Teil gegen Cash abhole wenn er einen vernüntigen Preis macht... Das hat er dann auch und ich habe sogar ne Rechnung für bekommen :-)

Also sie lässt sich automatisch bedienen aber eben auch komplett analog. Und hey, dass macht verdamt viel Sinn... Im Prinzip kann man damit im halbdunkeln fotografieren (ihr erinnert euch an das letzte mal in der Lounge?) und es sieht immer noch super aus.

Dienstag, Oktober 25, 2005

Front Row

Habe wieder mal jede Menge Projekte am Start...

...und das aktuelle heißt Front Row. Projektziel ist dieses hier ---> klick

Verschwunden oder nie existend gewesen?!

Dr. Chekov und Mr. Joe finden in ihrem imaginären Freund Charlie einen neuen Spielgefährten. Doch aus einem einfachen Versteckspiel entwickeln sich eine Reihe grauenvoller Ereignisse, die nicht einmal Mr. Gecko verhindern kann: Gibt es Charlie wirklich (noch)?!

Montag, Oktober 24, 2005

Wenn des a Fan war...

Universal Music sucht nach verschwundenen Ostbahn-Aufnahmen

Kurt Ostbahn, der am 31. 12. 2003 seinen wohlverdienten Ruhestand antrat, ist - wie man das von ihm kennt - besorgt, aber nicht aufgeregt. "Des is typisch fürs Computerzeitalter", meldet er sich "aus der Pense" zurück. "Früher hamma die Musik auf Bandln aufgenommen, und die wurden dann ordentlich beschriftet und archiviert. Jetzt gibts des alles nur mehr auf Festplatten. Da soll si ana auskennen - aber i bestimmt ned." Daß ein Dieb das digitale Tondokument an sich gebracht haben könnte, will er allerdings nicht glauben: "A wos, beim Erich gehen ja so viele Leute ein und aus, da muß keine böse Absicht dahinterstecken. Wahrscheinlich wars ein Versehen - hoff mas hoit. Oder ein ungeduldiger Kurtologe, der die CD nicht mehr abwarten wollte. Jedenfalls: Es warat ka Fehler, wenn ma die Plattn wiederkriegen täten …" weierlesen...

Sonntag, Oktober 23, 2005

Mahlzeit!

Nachdem die Gäste kurzfristig abgesagt hatten, mussten wir zu zweit die rund 600g Fisch vernichten, bin sowas von satt... Aber das Mouse Choclate auf Organgensouce musse natürlich noch rein... Jetzt noch ein klitzekleines Pferminzplätzchen und es gibt ne üble Sauerrei...

Glaube das war das beste was ich bisher gekocht habe. Was ich allerdings nicht perfekt hinbekommen habe, war dass der Fisch richtig heiß war. Hatte zwar die Teller vorgewärmt, aber 5 Min. dünsten reicht einfach nicht aus, damit der richtig heiß wird... War "nur" gut warm. Aber vielleicht hat ja Herr Chefkoch n Tip für... Achja und für einen Tip wo's bezahlbar Safran gibt wäre ich auch dankbar...

Mal wieder selbst kochen


Nachdem ich gestern in einen wahren Konsumrausch geraden bin und unmengen an Kohle für des Kaisers neue Kleider auszugeben dachte ich mir scheiß drauf wenn man schon derart dekadendt die Kohle rausschmeißt dann kauf ich doch gleich da drüben bei Dallmayer noch etwas Seezunge usw. Also gibt's heute Seezungen-Lachsroladen in Safransauce. Habe ich noch nie gekocht, hoffentlich kommen am ende keine Fischstäbchen bei raus.

Freitag, Oktober 21, 2005

Donnerstag, Oktober 20, 2005

Endlich wieder teuer


Das waren halt noch gute Zeiten, als ein vernünftig ausgestatter SE/30 den Gegenwert eines Golf kostete, aber Mac is back... Ja es gibt ihn wieder den Golf-Mac, denn wo ein Wille, da auch Kunsuuuuum ;-)

Mittwoch, Oktober 19, 2005

Das glaub ja eh wieder keiner


Aber ich habe mal n Beweis Screeshoot geschossen... So kam ich auf mein neues Lieblingsblog <---Klick mich ich bin ein LINK, Chekov!!!

Achja das Bild vergrößert sich wenn man drauf drückt... Oh Mann!!!! Wann hört das endlich auf, sag einfach das du das jetzt kapiert hast, Chekov ;-)

..und durch das Blog wiederum kommt man zu diesem wunderbaren Song... KLICK

Dienstag, Oktober 18, 2005

Stromberg ist einfach genial!


Ich habe mir die komplette 1. Staffel reingezogen am Stück.... Konnte einfach nicht abschalten. Jetzt brauch ich unbedingt noch die ersten Folgen der 2. Staffel.

Achja, Chekov, klick das verdammte Bild

Sonntag, Oktober 16, 2005

Eingefahren

Ok, bisher sagen wir mal, war ich erfreut den Wagen zu fahren, seit heute Abend ist er eingefahren und ich bin mehr als begeistert !!!

Das erste mal ganz zaghaft auf's Gas getreten... WOW !!! Was für ein fetter SOUND !!! Und erst die Beschleunigung im Sportmodus, die Schaltwippen, das Entladen des Turboladers während der Gangwechsel (Das macht so n Fauch und Ploppgeräusch) Einfach nur Geil... !!! Gute Alternative zu meinem A2

Jeder lebt in seiner Realität

Klick das Bild, Chekov (JavaScript muss eingeschaltet sein)

Samstag, Oktober 15, 2005

Er ist wieder da

Gestern gegen 22:30 wurde mein kleiner Golf aus FFM angeliefert ... Tja ob der Motor nun wirklich neu ist lässt sich schwer sagen, der alte sah irgendwie auch nicht anders aus...

Donnerstag, Oktober 13, 2005

Doch den falschen Wagen gekauft

Endlich

Gerade rief vw an, mein wagen hat einen neuen Motor! Wenn alles klappt gehts am Sa. im Neuwagen zum ballern, muss die Kiste ja schnellstmöglich über 400 km bringen um dann mit sicheren Gefühl weiter fahren zu können...

Stau!

Es gibt doch tatsächlich Momente in denen man gerne im Stau steht, das Radio ausmacht und alle Fenster öffnet...

V8 BigBlocks rocken einfach!!!!



Das Bild kann man übrigens anklicken, Chekov ;-)

Nochmal Glück gehabt

Das *klick* wär jetzt noch beinahe ein Abschiedgeschenk geworden!!! Aber ich denke wenn Sie das wirklich durchgezogen hätten, wären sie geteert und gefedert aus dem Land gejagt worden...

Kunst ist was Spaß macht


Klick das Bild Chekov!

(c) by Doc Charlie, der wohl zu faul zum bloggen war...

Was Apple ist...

Der Vergleich zwischen Windows Media-Fernbedienungen (über 40 Knöpfe) und Apple Remote (6 Knöpfe):

»Es hat noch nie ein Dia gegeben, das besser zeigt, was Apple ist«, sagte Jobs. Der Webcast ist wirklich sehenswert…

Dienstag, Oktober 11, 2005

Sollte mal wieder ins Kino gehen

Im Kino: "A History of Violence"
Knirsch, knack
David Cronenbergs neuer Film ist ein Meisterstück.
Von FRITZ GÖTTLER (Aus der SZ kopiert)

Schwer liegt die Glasglocke des Glücks über dieser Familie, schließt sie hermetisch ab von den Irritationen, Aufregungen, Belästigungen der Welt draußen, macht sie unempfindlich gegen jeden Störeffekt. Ein Leben führen diese vier im Hohlraum zwischen Vergangenheit und Zukunft, ein Leben, das keine Bewegung kennt. Wenn dennoch nachts die Tochter, ein blondgelocktes Püppchen, erschreckt aus dem Schlaf hochfährt, sind innerhalb weniger Sekunden die andern drei – Mutter, Vater, Sohn – tröstend und schmusend an ihrem Bett versammelt: Aber Liebes, es gibt doch keine Monster ... Das Frühstück am Morgen darauf ist wie in Trance, eine schwer erträgliche Choreografie der Alltagsfreundlichkeiten, ein unentwegtes „Könntest du mich eventuell ...“ und „Sollte ich dir denn nicht ...“ Einmal wird das wohl sogar dem Sohn Jack (Ashton Holmes) zu bunt, und als der Vater ihn mit Cornflakes versorgen will, grapscht der Sohn ihm fröhlich unwirsch die Schachtel vor der Nase weg. Ansonsten: Normalität, Alltäglichkeit bis zum Gehtnichtmehr. Nehmen wir denn alle, ohne dass wir es merken, an einem riesigen Zeugenschutzprogramm teil, fragte in seiner Besprechung des Films J. G. Ballard – er hatte mit Cronenberg zu tun, als der seinen Roman „Crash“ verfilmte.

Vor dieser Übung in familiärem Somnambulismus hat es allerdings schon eine andere Szene gegeben, in den Morgenstunden vor einem nicht minder schläfrigen Motel. Zwei Männer checken aus, in einer sanften Parallelfahrt, aber wir merken bald, wie dieses „Auschecken“ ausgehen wird. Der eine hat noch einen Stuhl geradegerückt an der Hauswand, wenig später hat er ein Blutbad hinterlassen. Unkontrollierte, unmotivierte Gewalt. Brutalität. Der Wille zur Zerstörung, die Lust am Töten. A history of violence begins ... einer der verstörendsten und faszinierendsten Filme dieses Jahres.

Zwei Welten, unmittelbar aneinander montiert, das macht seit vielen Jahren das Kino des kanadischen Filmemachers David Cronenberg aus. In diesem Film, den er über Amerikas Traum und mit viel amerikanischem Geld gedreht hat, ist diese Art der Montage noch eine Spur härter, brutaler. Des Vaters Verhalten erklärt sich professionell, Freundlichkeit gehört zu seinem Job – wenn er die Leute bedient in seinem Diner, dem Treffpunkt der kleinen Stadt. Viggo Mortensen, der wortkarge, stets ein wenig alternative Held aus „Herr der Ringe“, ist Tom Stall, die Haare hat er hier ein wenig bieder in die Stirn gestrubbelt, aber manchmal, wenn er mit den Augen rollt oder wenn er mit der Kaffeekanne hantiert und zum Ausgleich die andere Hand in die Hüfte legt, spürt man eine alte Verführungskraft, die nun dem Geschäft gut tun soll.

Dieser doppelte Anfang, das ist natürlich amerikanische Twilight Zone pur – eine Idylle, die viel zu intensiv ist und daher nichts Gutes verheißt. Die Provinz im Dornröschenschlaf, und dieser Schlaf wird Monster gebären. Millbrook, Indiana, Einwohnerzahl: 3426. Man kennt die Stadt, aus amerikanischen Western. Man kennt auch die Geschichte, die ihr und ihren Einwohnern widerfahren wird. Die Fremden, die plötzlich eindringen, die Mordbuben vom Motel, terrorisieren Toms Gäste und werden vom friedlichen Tom dafür innerhalb von Sekunden niedergeschossen – mit allen Anzeichen ungeahnter Killer-Professionalität. Another history of violence ... Die Kamera schaut kurz aber genau hin, zeigt den zermatschten, halb weggeschossenen Kiefer. Einen Chirurgen im Regiestuhl hat man Cronenberg immer wieder genannt. „The Shape of Rage“ heißt die Untersuchung, die Dr. Hal Raglan zu diesem Thema gemacht hat – eine der wichtigsten Figuren im Cronenberg-Universum.

Hey, Joey

Western sind Filme aus der Frühzeit der Zivilisation, als gesellschaftliche Ordnung ihre Regeln festsetzte, mit der Hilfe von Gewalt. Immer wieder musste daher einer, der das längst hinter sich glaubte, noch einmal zur Waffe greifen. Der Revolverheld, der die Gesellschaft schützt, aber nicht zu ihr gehören darf, von Gary Cooper bis Dirty Harry. Nun ist es Tom, der diese Rolle übernehmen muss, sie wird ihn in die Schizoität treiben. Er ist ein Held nach dem kleinen Diner-Massaker, aber das ist nur das kleinste seiner Probleme. Ein paar Tage später hockt ein Mann im Diner (Ed Harris), schwarzer Anzug, Sonnenbrille, schrecklich vernarbt, und mit väterlich sarkastischem Ton in der Stimme, wenn er den Mann hinter dem Tresen, der ihm Kaffee schwarz, einschenkt, mit Joey anredet.

Wo Ich war, muss nun Es werden. Tom hat eine Vergangenheit – hat er irgendwann in seiner Frühzeit gar das Töten gelernt? Seine Tat wird Katalysator, lockt das Gewaltpotenzial hervor, das die Familie, die Stadt bislang in Ritualen beherrscht hat, beim Baseball und seinen jugendlichen Machtspielen, im wilden Liebesakt der Langvermählten – zu dem Edie (Maria Bello) im alten Cheerleader-Dress Tom im Bett attackiert.

Cronenbergs Film ist eine klassische Coming-Out-Geschichte, und darin seinem Meisterwerk „Videodrome“ vergleichbar. In beiden Filmen geht es um die Faszination neuer Erfahrungen, körperlicher, psychischer, geistiger – und immer sind diese mit Aggression, mit Gewalt verbunden. Viggo Mortensen und James Woods sind Brüder im Geiste und in der Physis. Sie lernen ihre unbekannten, unterdrückten, in die Vergangenheit verdrängten Lüste kennen. Gesellschaftliche Harmonie kann nie unschuldig sein, aber dieses Unbehagen in der Kultur macht Cronenberg nicht zum vordergründigen Moralisten. Man weiß aus seinen Filmen, dass nichts so schrecklich ist im Kino wie brechende Knochen. Es gibt auch in diesem Film einige dieser unschönen Momente, die Knackpunkte der modernen Zivilisation. Vor dem Familienmenschen Tom hat es Brüderhorden gegeben, die Gangs of Philadelphia. Als er von den Unbekannten erneut gestellt wird, ist plötzlich eine sanfte Helligkeit um ihn, ein Schimmer liegt über dem Gesicht. Er wirkt erleuchtet, wenige Sekunden später wird er wieder zuschlagen.

Selten hat einer so gelassen die alten etablierten Mythen zurechtgerückt wie Cronenberg in diesem Film, die festgefügten Geschichten, die offensichtlich andersherum erzählt werden müssen. Kain war gefährlich, mag sein, aber viel gefährlicher ist, wenn Abel, der sanfte, zivilisierte Bruder, seine mörderischen Instinkte neu entdeckt.

Bin ich hier der einzige...


...dem es ab und zu im Büro zu langweilig ist??? Irgendwie kommt da recht wenig von den Doktoren in letzter Zeit :-(

Also dann berichte ich mal neues vom Golf...

VW bombadiert mich derzeit mit anrufen, langsam wird es sogar lästig. Vorallem weil es scheinbar jeder nochmal hören will dass mir der Typ bei der Hotline meine Nr. gesperrt hat. aber all das Leid hat sein gutes bisher.

1. Ich bekomme einen neuen Motor, sprich nächste Woche steht dann ein Wagen mit 0 km vor meiner Türe.

2. VW nimmt meinen Audi zum vollen Marktpreis in Zahlung, das bringt mir gute 1.500 € extra
3. Weil VW unverschämterweise gleich zwei Leasingraten abgebucht hatte, bekomme ich eine ersatzlos zurückerstattet
4. Mein Dealer gibt mir noch Winterreifen dazu, wenn ich den Wagen nächste Woche nicht bekommen sollte

Montag, Oktober 10, 2005

Lasst euch nicht verarschen...

...schon gar nicht bei der sog. "Wahl" ...

Also nach dem "knappen" Wahlsieg der Union, darf wohl auch Frau Merkel an die Macht. Klar Schröder geht jetzt, da streikt er hier, war ja klar. Aber ähm hallo... Aus welchem Grund besetzt die SPD zwei nochmals ZWEI !!! Ministerposten mehr als es die Union??? Kann mir mal jemand erklären weshalb der Wahlsieger die Partei mit den meisten Stimmen, weniger Ministerposten bekommt. Aber gut wenn es sein muss, dann sollen sie wenigstens Ula Schmidt und Jürgen Tretin behalten, das waren ja auch die fähigsten Minster von denen. Ach und wenn die schon am verteilen sind, sollen die doch gleich das Wirtschaftsministerium an Herrn Westerwelle und Herrn Giese zu gleichen Teilen aufteilen.

Hat hier jemand eine Ahnung, wie wir die Verbraucher, Wähler von unserem 14-tägigen Umtauschrecht Recht auf entmachtung Absetzung der Volksvertreter gebrauch machen können? Oder müssen wir um die Regierung zu stürzen abzuwählen wieder 4 Jahre warten, Frau Merkel wird ja sicherlich nicht die Vertrauensfrage nach 2 Jahren stellen, denn als gute Ossi Kanzlerin geht sie sicherlich sparsamer mit dem Volksvermögen um als Geier Herr Eichel und "ich sag jetzt einfach mal" Herr Schröder es getan hat.

Wenn das so weiter geht wird das Volk nach jemanden schreien der Aufräumt und die Halunken Politiker zur "Vernunft" bringt, und sei es mittels Ermächtigungsgesetzt.

Das Bild habe ich angeklickt......


der download des Files funktioniert auch einwandfrei. Die Anfrage des RealPlayers zu Installation eines QuickTime Support Plugins mit 136 KB habe ich nach langem zögern zugestimmt, aber als nächsten Schritt dann der Hinweis auf eine notwendige Vollinstalation des Quicktime Player musste ich ablehnen. Irgendwo ist meine Toleranz zu Ende...ich kann und werde nie mehr dieses Quicktime installieren. (Genauso wie ich nie einen AMD Prozessor kaufen könnte).

Auf'm Kiez


Klick das Bild Chekov! Und wenn es nicht läuft, erst die Datei speichern oder alternativ hier klicken ;-) ---> KLICK

Die Zeit vergeht...


...und noch immer ist kein richtiger Fortschritt in der Computerindustrie zu sehen. Irgendwie arbeiten wir nach wie vor mit den gleichen Systemen und Software. Nur ist alles größer geworden (Speicher, HDD, DVD). Aber eigentlich konnten wir 1998 schon alles machen was wir machen wollten mit den Kisten.

Samstag, Oktober 08, 2005

Made in Germany

Aus nachfolziehbaren Gründen beschäftige ich mich derzeit mit der Qualität deutscher Automobile. Hierbei bin ich auf folgenden Artikel gestoßen... Klick das hier Chekov ---> Klick

Freitag, Oktober 07, 2005

Geh mers wieder o.....


nur was für Überlebenskünstler!

Knapp vorbei ist auch daneben









Und versteht er die Headline, Doc Chekov?

Man kann doch nicht andauernd...

...ein neues kaufen. Muss aber schon sagen die BeGIERde ist geweckt. Wie machen die das nur andauern? Liegt es vielleicht an dem Klickwheel, am Design oder nur an den geilen Tönen? (Klick das Bild Chekov!)

LifeProfit sorgt sich um Ihr Blühen!

Ich weiss, man sollte keine persönlichen Mails veröffentlichen, aber heute habe ich eine erhalten, die muss einfach an die Öffentlichkeit dringen!


LifeProfit Inc. kann Ihnen helfen, Ihre Traume zu zwingen, sich, bekommend
das monatliche Gehalt, das das Internet einwirkt, zu verwirklichen.

Um mit LifeProfit Inc. zu arbeiten, brauchen:
• Ein Bürger Deutschlands zu sein
• das Vorhandensein der Rechnung in der Bank
• die Vereinigung des Computers zum Internet
• ist ein wenig es Ihre freie Zeit

Wie es arbeitet:

Arbeitend für uns wie die Bezahlung, Die den Manager bearbeitet, werden Sie
Teil Aus der neuen Tendenz im weltumfassenden Banksystem. Die Pflichten Die
Lage ist einfach, und das Einkommen hangt nur von Ihren Bemühungen ab.

Sie Sollen - die Zahlungen der Sendung zwischen unseren Kunden, die Ihr
Interesse von jeder Operation bekommen, machen.
Hauptsachlich werden es 5 %, mit jeder Sendung, die Ihr Interesse züchten
wird. Unsere Kunden bekommen 1000 EURO zu 20000.

www.lifeprofit.com

LifeProfit Inc. sorgt sich um Ihr Blühen. Machen Sie Ihr Leben besser
zusammen mit der LifeProfit Inc.!

Mal im Ernst, Jungs: Wer meldet sich auf so einen shice?

Kubanische Limitada sind sehr gut......


aber irgendwie doch für das einfachere Volk. Kenner und Menschen mit gehobenem Niveau haben immer etwas Cohiba RESERVA im Humidor. Leider besteht mein Freundeskreis aus einfacheren Menschen, so dass ich leider nur alleine über diese einzigartigen Zigarren philosophieren kann.

Donnerstag, Oktober 06, 2005

Kleine Dinge mit großer Ursache

So gerade den Anruf bekommen... VW liefert einen neuen Motor. Ursache war eine gebrochene Ventilfeder, eigentlich eine Kleinigkeit, aber vw möchte den ganzen Motor haben um die Ursache des Defekts zu finden. Am Fr bekomme ich evt meinen Wagen :-)


UPDATE:


Ein Ersatzmotor ist nicht als Ersatzteil lieferbar. Er muss aus der laufenden Produktion genommen werden, sprich er wird wohl erst noch gebaut! Also nochmal 1-2 Wochen Wartezeit :-(

Sonntag, Oktober 02, 2005

Mach mit!



Und wieder beim Spreeblick abgekupfert... und wie immer gilt, das Bild anklicken und das blau unterstrichene...

Fast vergessen... Ganz wichtig: Wir sind Papst ;-)

Noch was vergessen... Die Schlussrechnung

Andere Mütter habe auch hässliche Töchter

Nachdem ich mich ein wenig im VW Forum wegen dem GTI ausgeheult habe und meinte, dass man mir immer sagt, dass bei Mazda und Toyota alles bestens sei wurden folgende lesenwerte Links gepostet:

Ausgebremst - Mazda

Pannenstatistik ADAC (Verleicht mal die Pannenhäufigkeit 2004 von Corolla / Golf V)

Probleme mit Corolla Verso

Also was lernen wir daraus? Moderne Autos können einfach scheiße sein... Ich denke einfach entweder das Teil läuft oder eben nicht... jedenfalls wenn noch weitere 2,3 Mängel auftreten werden, versuche ich gleich eine Wandlung durchzusetzen.

Und hört auf, mich dauernd zu duzen!

Für diejenigen diejenigen, die nie die links benutzten, hier ein extrem guter Artikel zum Thema "Du bist Deutschland" direkt aus dem Spreeblick (<-- Das ist übrigens so ein Link, Chekov ;-) ) kopieret.

Ihr, nicht ich!

Eine “Mutmacher-Kampagne für Deutschland” wird uns laut horizont.de (direkter Link zum Artikel nicht möglich, also link ich lieber zu supatyp für den zitierten Text, den man lesen sollte) in diesem Sommer aus der tiefsitzenden deutschen Angst herausreißen.

Du bist Deutschland.

So heißt sie. Die Mutmacher-Kampagne, die im Juni starten soll, ein “Brutto-Mediavolumen” von 30 Millionen Euro hat (zzgl. zu den 20 Millionen allein in diesem Jahr für “FC Deutschland 06“) und von denen hier in Auftrag gegeben wurde.

Und weil ich das genau so panne und zynisch finde, wie offensichtlich auch autofab, starte ich einen Monat vorher, nämlich jetzt, eine Unmutmacher-Kampagne, die den folgenden Titel trägt.

Ihr seid Deutschland.
  • Ihr, die ihr mit “Slogans” wie Geiz ist geil oder Lass dich nicht verarschen dafür sorgt, dass Raffgier, Egoismus und Übervorteilung anderer die tonangebenden deutschen Tugenden geworden sind.
  • Ihr, die ihr mit politischer und wirtschaftlicher Unterstützung den Deutschen die staatliche Rente aus- und die Altersversorgung mittels inzwischen komplett wertloser Aktien eingeredet, ach was, versprochen habt.
  • Ihr, die ihr die junge deutsche Generation als “Raubkopierer” und “Graffiti-Verbrecher” kriminalisiert, noch bevor sie zum ersten Mal auch nur versucht haben, einen Job zu finden.
  • Ihr, die ihr zu der Hälfte Deutschlands gehört, die 96,3 Prozent des gesamten deutschen Privatvermögens besitzt, während sich die andere Hälfte mit den restlichen 3,7 Prozent vergnügt.
  • Ihr, die ihr den Schwimmbädern, Schulen, Kitas, Sozial- und Jugendeinrichtungen die Gelder streicht oder sie einfach verkauft oder schließt, um euch gleichzeitig andauernd über PISA zu wundern.
  • Ihr, die ihr bei besserem Wissen so tut, als könntet ihr die Arbeitslosenzahlen verringern.
  • Ihr, die ihr längst eine andere Sprache sprecht als die, zu denen ihr redet.
  • Ihr, die ihr im Jahr 2005 immer noch nicht verstanden habt, wie man ein inzwischen Jahrzehnte altes “neues” Medium chancenreich nutzt und euch stattdessen weiterhin mit dem lächerlichen Versuch der Kontrolle desgleichen beschäftigt.
  • Ihr, die ihr uns erklären wollt, was wir sind, um euer Image aufzupolieren.
  • Ihr seid Deutschland!

Also räumt den Saustall endlich auf.

Und hört auf, mich dauernd zu duzen.