Dienstag, August 23, 2005

Tod eines Autors: einfach eine Abmahnung voraus

»In einer Bar treffen Augenpaare aufeinander, ein erstes Lächeln fliegt durch den Raum und schon stehen Anna und Steve sich gegenüber. Aber das Gespräch stockt. Die Unsicherheit und das Unbehagen in dieser knisternden Situation sind deutlich zu spüren. Da schweift ihr Blick auf ein Buch von Chad Kroski, das in seiner Tasche steckt. ‘Wer um Himmels willen ist Chad Kroski?’, kreist es in Annas Gedanken. Mit einer schnellen Entschuldigung flüchtet sie auf die Toilette und Steve entdeckt den Button an ihrer Jacke: „Wer in aller Welt sind Soulmelon?“, fragt sich Steve und schaut ihr sehnsüchtig hinterher. Auf der Damentoilette greift Anna ihr Handy und tippt Chad Kroski in die Google-Suchmaschine, waährend Steve die Soulmelon „googelt“. Er koönnte auch gleich zwei Tickets der Rockband bestellen, aber will er das wirklich?«

Kurz bevor der T-Mobile-Spot [Pressemitteilung] über die flirtentwöhnten Online-Bewohner Anna und Steve sowie den virtuellen Erfolgsautor Chad Kroski zum Kult werden konnte, traten die T-Mobile-Anwälte auf die Bremse und zwangen mit einer Abmahnung den Betreiber von chadkroski.com dazu, seine Domain zur Löschung freizugeben. Chad Kroski - eigentlich Charaijev Alexander Kroski, geboren am 13. April 1974 in Lexington-Fayette, Kentucky - gilt als Autor von kommunistischen Büchern, Erfinder der privaten Krankenversicherung oder Sänger einer Musikgruppe [weiterlesen bei WikiPedia]. Sein früher Tod stimmt uns nachdenklich…

Kommentare:

Dr. Chekov hat gesagt…

erfrischende Info... noch nie davon gehört! Interessant!
Übrigens war heute Katastrophenalarm.. An was für einem Datum kann das wohl passieren. Logisch, nur an einem 23ten!

Joe hat gesagt…

Ich wette auch mal, dass Charlie's SMS gestern um 23 Uhr ankam... Take a look ;-)